Feuchtigkeitskomplikationen können durch Luftdichtheit überwunden werden, sie waren der Tod zahlreicher Bauwerke, prominent zu teuren Zerstörungen und schmerzhaften Innensituationen. In weiteren heiklen Situationen wie Kliniken und Universitäten können die gesundheitlichen Einflüsse sogar bedenklich sein.

Was sind die Ursachen für Feuchtigkeitsprobleme?

Feuchtigkeitskomplikationen treten auf, wenn sich zusätzliche Feuchtigkeit sammelt oder sich in einem Teil einer Struktur festsetzt, der wasserfrei sein sollte. Keine ordnungsgemäße Planung für die Luftdichtheit haben. Sie können in fast jedem Bauwerk auftreten, ob neu oder alt, und sind typischerweise auf Konstruktionsfehler, Baufehler oder unsachgemäße Instandhaltung zurückzuführen. Fehler bei jedem dieser Schritte können zu Feuchtigkeitskomplikationen führen.
Einige häufige Fehler, die zu Feuchtigkeitskomplikationen führen können, umfassen:
Bauen an einer Stelle, die keine gute Entwässerung zulässt,
Niedriger Plan der Struktureinschlüsse und Entwässerungspläne,
Vielfalt an feuchtigkeitsdurchlässigen Konstruktionsbestandteilen,
Unangemessen fixierte Bauressourcen oder Ausrüstung,
Anschluss von verregneten oder durch Feuchtigkeit verbeulten Konstruktionsmitteln,
Verwendung von unbrauchbaren Feuchtigkeitsplatten,
Unzureichende Instandhaltung von Baugeräten und Materialien.
Diese Komplikationen können durch die Kombination von Feuchtigkeitsplatten in der Konstruktion umgangen werden. Einige dieser Feuchteregelungen können Folgendes umfassen:
Abflussstrukturen,
Geeignete Entwässerung flache Oberfläche,
Betrieblicher Wetterschutz,
Feuchtigkeitskontrollen,
Kompressionsentwässerungsstrukturen.
Häufige Probleme mit Feuchtigkeit
Alle Strukturen müssen mit inneren und äußeren Grundlagen der Nässe verdichten. Das Grundprinzip ist, die Nässe so zu kontrollieren, dass sie sich nicht dort ansammelt, wo sie Schaden anrichten kann. Unpassenderweise haben zahlreiche Strukturen empfindliche Stellen, an denen Nässekomplikationen wahrscheinlicher sind. Es ist hilfreich zu erkennen, wo sich einige dieser empfindlichen Stellen befinden, damit Sie in diesen Zonen nach Symbolen für häufige Nässekomplikationen Ausschau halten können.
Hier sind einige der am häufigsten auftretenden Feuchtigkeitskomplikationen, die Ihre Struktur stören könnten:
Regen- oder Erdwasser versickert über das Dach, Wände, Öffnungen oder die Basis,
Sanitärkomplikationen, wie z. B. undichte Rohrleitungen, Stolperfallen oder durch aufgestaute Abflüsse verursachte Überschwemmungen,
Regenwasserdochtwasser, das die Nässe über undichte Konstruktionsmittel ableitet,
Zusammenführung von Regenwasser, Sanitärwasser und Verdichtung innerhalb des Bauwerks,
Eindringen der Wassersuspension über die Bauwerksabdeckung durch warmes, feuchtes Klima,
Keine ordnungsgemäße Luftdichtheit im Bauplan berücksichtigt,
Geringe Luftzirkulation von nebeligen Teilen wie Toiletten, Küchen, Waschräumen usw.