Die Verwendung von Fensterisolierbändern und das Erreichen einer durchgehenden und effizienten Luftdichtheitsschicht ist nur die halbe Miete.

Thermischer Bypass (allgemein bekannt als Windwaschung) kann sich nachteilig auf die Heizeffizienz eines Gebäudes auswirken. Das Eindringen von Luft in und um den Dämmstoff von außen verringert die Leistung der Dämmung. Luft, die durch den Raum von innen nach außen durch die thermische Hülle strömt, verursacht Windflucht. Thermischer Bypass kann die Leistung eines isolierten Bauelements um 40-70% reduzieren. Das ist der Hauptgrund, warum Fensterisolierbänder so wichtig sind.
Die Dämmung ist nur dann voll wirksam, wenn sie ohne Lücken, Verdichtungen und Ausrichtungen mit einer durchgehenden und dauerhaften Luftbarriere installiert wird.

Im Allgemeinen verhindert eine ausgewiesene winddichte Schicht, die bei außen gedämmten Gebäuden verwendet wird, einen thermischen Bypass. Bei der winddichten Schicht handelt es sich oft um eine atmungsaktive Membran mit einem geeigneten externen Band an den Membranüberlappungen, wie z. B. Gerband 587 oder 386. Diese hält das Gebäude ähnlich wie ein Windschutz warm und verbessert die thermische Leistung Ihrer Dämmung, indem sie Luft fernhält.
Windauswaschung – sehr häufig bei Schrägdächern, bei denen die erforderliche Belüftung und Winddichtigkeit nicht immer erreicht wird. Die Windauswaschung beeinträchtigt höchstwahrscheinlich die Leistung von Faserdämmstoffen, wie z. B. Glasfaser und Mineralwolle. Die kalte Luft kann sich ungehindert durch die Fasern bewegen und das Material abkühlen, was sich sehr negativ auf die Wärmespeicherung der Dachdämmung auswirkt.
Dieser Wind beeinträchtigt zwar nie die Luftdichtheit, kann aber die Leistung der Dämmung beeinträchtigen. Winddichtigkeit und Luftdichtigkeit arbeiten zusammen, um die beste Leistung aus der Bausubstanz und dem Heizsystem herauszuholen.
Die winddichte Schicht ist auch entscheidend, um das Auftreten von interstitieller Kondensation zu verhindern. In kühlen, gemäßigten Klimazonen wie Irland wird der Dampfdruckunterschied oder das Gefälle die meiste Zeit des Jahres von innen nach außen verlaufen. Die Baumaterialien sollten so angeordnet werden, dass sie von innen nach außen dampfdurchlässiger sind.
Passivhaussysteme bietet eine Vielzahl von externen Klebebändern und Dichtungsmitteln, die speziell für das Erreichen einer effektiven Luftdichtheitsschicht entwickelt wurden.